Hauptinhalt

Häufig gestellte Fragen

Geodaten

Der Begriff Open Data - offene Daten - bezeichnet „bestehende Datenbestände, die in der Regel in Form von Rohdaten zur Nutzung, insbesondere zur Weiterverwendung und Weiterverbreitung, öffentlich bereitgestellt werden. Ausgeklammert sind […] datenschutz- und sicherheitsrelevante Daten“ (Aktionsplan der Bundesregierung).

Offene Daten werden im allgemeinen Sprach- und Verwaltungsgebrauch häufig mit „kostenfrei“ gleichgesetzt, obwohl der Begriff umfassender definiert ist. Grundsätzlich folgt die Bereitstellung den folgenden zehn Prinzipien: Vollständigkeit, Primärquellen, zeitliche Nähe, leichter Zugang, Maschinenlesbarkeit, Diskriminierungsfreiheit, offene Standards, offene Lizenzen, Dauerhaftigkeit und Nutzungskosten (Details). Der GeoSN ist bestrebt, diese Prinzipien weitestgehend umzusetzen. Ein Rechtsanspruch auf Erfüllung besteht jedoch nicht.

Bei der Abgabe von offenen Daten dürfen angemessene Bereitstellungskosten erhoben werden. Grundlage für die Gebührenerhebung bei antragsbezogener Bereitstellung von Geodaten durch den GeoSN ist die Sächsische Vermessungskostenverordnung. Die Bereitstellung von Geodaten als Download über das Portal "Offene Geodaten" ist hingegen kostenfrei.

Die bereitgestellten Geodaten sind in allen Anwendungen nutzbar, die einen Bezug zur Fläche des Freistaates Sachsen besitzen. Im Geoportal Sachsenatlas besteht die Möglichkeit, sich einen Großteil der bereitgestellten Daten auch online anzuschauen. Für das Öffnen und die Verarbeitung von heruntergeladenen Geodaten ist häufig eine GIS (Geoinformationssystem)-Software notwendig. Eine weit verbreitete, freie Open-Source-Lösung in diesem Bereich ist QGIS

Die Frage, welche Daten für welche Anwendungen geeignet sind, kann nicht pauschal beantwortet werden. Folgende Regeln können aber die Auswahl unterstützen:

  • Visualisierung: für die reine Darstellung räumlicher Sachverhalte sind georeferenzierte Bilddaten im GeoTIFF Format sinnvoll. Dies sind zum einen die Topographischen Karten (DTK) zur Abbildung von Landschaftsobjekten und zum anderen die Luftbildaufnahmen (Digitale Orthophotos) zur Abbildung naturräumlicher Begebenheiten.
  • Interpretation: um eine Aussage zu den Eigenschaften von Landschaftsobjekten zu machen, ist ein Zugriff auf Sachdaten erforderlich. Aus Rasterdaten können lediglich die RGB-Werte und ggf. damit verbundene Objektarten extrahiert werden. Das Digitale Landschaftsmodell (DLM) sowie die Daten des Liegenschaftskatasters bieten dahingegen den Zugriff auf alle erfassten Objekte und Attribute.
  • Höheninformation: aus den digitalen Höhenmodellen können Angaben zu Geländehöhen (DGM) und Gebäudehöhen (3D-Stadtmodell) abgeleitet werden.
  • Maßstab: für die Auswahl geeigneter Daten spielt der Maßstab eine entscheidende Rolle. Je nach Anwendung sind entweder großmaßstäbige (hoher Detailgrad, z.B. Liegenschaftskataster, DTK10, DGM1/2, DOP) oder kleinmaßstäbige (geringer Detailgrad, z.B. DTK100, ÜK, DGM20) Geodaten sinnvoll.

Die Möglichkeiten zum Öffnen und Bearbeiten der bereitgestellten Geodaten hängen vom Format der Dateien ab:

  • Die bereitgestellten Zip-Verzeichnisse können mit Hilfe eines Packprogrammes entpackt werden. Darin enthalten sind die Geodaten sowie beschreibende Metadaten.
  • Bilddateien im TIFF-Format können von den meisten Bildanzeigeprogrammen geöffnet werden. Sollen die Daten georeferenziert angezeigt werden, d. h. mit explizitem Bezug zur Erdoberfläche, ist eine GIS-Software notwendig.
  • Dateien im Shape-Format (.shp) sind Vektordaten mit Raumbezug, die nur über GIS-Software geöffnet werden können. Das Format ist mehrteilig, d. h. alle enthaltenen Dateien (.shp, .cpg, .dbf, .prj, .shx) sind Bestandteil des Formates und müssen stets zusammen verfügbar sein.
  • Dateien im ASCII-Format (.xyz, .txt) sind strukturierte Textdateien. Digitale Geländemodelle sind in Form von XYZ-Koordinaten gespeichert und können in GIS-Software zumeist direkt geöffnet werden, wahlweise als Punktwolke oder als Raster.
  • Das Datenaustauschformat NAS (Normbasierte Austauschschnittstelle) ist ein standardisiertes, XML-basiertes Format, welches vorrangig zum Austausch von Daten zwischen Fachanwendern dient. Eine nähere Beschreibung des Formates finden Sie hier. Zum Öffnen der Dateien wird spezialisierte Software benötigt.
  • 3D-Daten werden in den Formaten CityGML, 3D-DXF und 3D-Shape abgegeben. Zum Öffnen dieser Dateien wird spezialisierte Software benötigt.

Das Ziel des GeoSN ist es, möglichst viele digitale Datensätze über den Direktabruf zur Verfügung zu stellen. Die Downloadmöglichkeiten werden daher inhaltlich und funktional schrittweise erweitert. Das gesamte Produktportfolio kann allerdings nicht online angeboten werden. Dies gilt unter anderem für personenbezogene Daten sowie Druckausgaben. Für Anfragen nach weiteren Produkten nutzen Sie bitte die Bestellformulare oder richten Ihre Anfrage direkt an geodaten@geosn.sachsen.de.

Bitte beachten Sie, dass für die antragsbezogene Bereitstellung von Geodaten gemäß Sächsischer Vermessungskostenverordnung Verwaltungsgebühren erhoben werden.

Über dieses Portal bereitgestellte Datensätze, insbesondere die kachelweise oder gemeindeweise strukturierten Produkte, können auch im Batch-Verfahren (Massendownload) heruntergeladen werden. Weitere Informationen und eine entsprechende Anleitung finden sie im Bereich Batch-Download.

Die bereitgestellten Geodaten werden, sofern nicht anders gekennzeichnet, im amtlichen Koordinatenreferenzsystem ETRS89_UTM33 (EPSG: 25833) bereitgestellt. Als Höhenreferenzsystem für die digitalen Höhenmodelle wird das Deutsche Haupthöhennetz 2016 (DHHN2016) verwendet.

Die Aktualität der bereitgestellten Geodaten ist in den datensatzbegleitenden Metadaten beschrieben. Eine Übersicht zur Aktualität einzelner Produkte des GeoSN finden Sie im Aktualitätsdient des Geoportal Sachsenatlas.

Regelmäßige Aktualisierungen von Geodaten in diesem Portal können Sie über einen Atom Feed abrufen. Um den Feed lesen zu können, benötigen Sie einen entsprechenden Feedreader.

Geodaten im Selbstabruf werden, abhängig vom Produkt, in einer der folgenden räumlichen Konfektionierungen angeboten:

  • 2 km x 2 km Kachelung: Regelmäßige Aufteilung der Erdoberfläche des Freistaats Sachsen in quadratische Flächeneinheiten mit einer Ausdehnung von 2 km x 2 km (Naturmaß) mit Bezug und Ausrichtung auf das zugehörige Koordinatenreferenzsystem. Die Kachelbezeichnung ergibt sich aus der Koordinate der unteren linken / südwestlichen Kachelecke (z.B. "2805588" für Ostwert = 33 280 km und Nordwert = 5588 km im Koordinatenreferenzsystem ETRS89/UTM Zone 33)

Download 2x2km Kachelung [Shapefile]

  • 20 km x 20 km Kachelung: Regelmäßige Aufteilung der Erdoberfläche des Freistaats Sachsen äquivalent zur 2 km x 2 km Kachelung. Die Pakete können eine Reihe von Teildatensätzen mit kleineren Kachelgrößen enthalten.

Download 20x20km Kachelung [Shapefile]

  • Gemeinde: ALKIS Bestandsdaten mit Punktinfomationen werden Gemeindeweise abgegeben.

Download Verwaltungsgrenzen [Shapefile]

  • Sachsenweit: Daten in kleinen Maßstäben sowei ALKIS Bestandsdaten ohne Punktinformationene werden in einem Paket sachsenweit abgegeben. Das Paket kann eine Reihe von Teildatensätzen mit kleineren Kachelgrößen enthalten.

Die Daten können nur in der zur Verfügung gestellten Konfektionierung im Direktdownload bezogen werden. Eine Anpassung des Ausschnittes, der Projektion oder anderweitige Individualisierungen können über geodaten@geosn.sachsen.de angefragt werden.

Bitte beachten Sie, dass für die antragsbezogene Bereitstellung von Geodaten gemäß Sächsischer Vermessungskostenverordnung Verwaltungsgebühren erhoben werden.

Der direkte Abruf von Daten des Liegenschaftskatasters (ALKIS) umfasst die sachsenweite Abgabe ohne Punktinformationen sowie die gemeindeweise Abgabe mit Punktinformationen, jeweils im NAS Format ohne Eigentümerinformationen. Weitere ALKIS-Produkte und Informationen zur Bereitstellung finden Sie auf der ALKIS Produktseite.

Auszüge aus dem Liegenschaftskataster in gedruckter Form oder als elektronische Dokumente (z. B. amtliche Liegenschaftskarte für den Bauantrag) werden gebührenpflichtig von den zuständigen unteren Vermessungsbehörden oder dem GeoSN, sowie von Öffentlich bestellten Vermessungsingenieuren und Gemeinden mit entsprechender Befugnis, bereitgestellt.

Die Daten der Grundstückswertermittlung werden ausschließlich über das Fachportal BORIS Sachsen bereitgestellt.

Datennutzung

Ja, zu einem Großteil der angebotenen Datensätze gibt es die Möglichkeit zur direkten Darstellung im Browser. Über den Link „Karte aufrufen“ unter dem jeweiligen Datensatz gelangen Sie zu einer Online-Darstellung im Kartenviewer des Geoportal Sachsenatlas.

Ja. Zu einem Großteil der Daten werden standardisierte Darstellungsdienste (OGC WMS & WMTS) angeboten. Der Link „Darstellungsdienste nutzen“ bei Auswahl des jeweiligen Datensatzes führt zu den Metadaten des dazugehörigen Darstellungsdienstes im Capabilities Viewer des Geoportal Sachsenatlas. Die bereitgestellten Dienste können beliebig in Desktop- und Online-Anwendungen eingebunden werden.

Der Zugriff auf die bereitgestellten Daten über Download-Dienste (z. B. OGC WFS & WCS) ist derzeit nicht möglich.

Die auf diesem Portal bereitgestellten Geodaten können von jedem, jederzeit und zu jedem Zweck verwendet werden. Weitere Informationen dazu finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Ja, die kommerzielle Nutzung der auf diesem Portal bereitgestellten Geodaten ist gemäß Datenlizenz Deutschland - Namensnennung - Version 2.0 grundsätzlich zulässig. Weitere Informationen dazu finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Wir sind sehr daran interessiert, mehr über die Nutzung unserer Daten zu erfahren. Dies gilt insbesondere für Anwendungen, die unsere Daten kreativ einsetzen und die von allen Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden können. Entsprechende Referenzen auf Produkte oder Projekte nimmt der Service Desk GeoSN gerne entgegen. Wir prüfen dann, ob die Anwendung als vorbildhaftes Beispiel ("Best Practice") verlinkt werden kann.

Weitere Fragen und Anregungen

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig! Wenn Sie weitere Fragen, Anregungen oder Kritik zu den Inhalten der Webseite haben, dann nimmt der Service Desk GeoSN diese gerne entgegen. Wir bemühen uns, Ihr Anliegen zeitnah zu bearbeiten.

zurück zum Seitenanfang